Präsentation unserer Youngster auf der K+K Cup-Hengstschau

Am kommenden Mittwoch, 10. Januar präsentieren wir die drei Neuzugänge unserer Hengstkollektion auf der Hengstschau im Rahmen des K+K Cups in der Halle Münsterland (ab 19 Uhr). Fassianos (For Romance I – St. Moritz), Bel Amour (Belantis – Ampere) und Escamillo (Escolar – Rohdiamant) verließen die Hannoveraner Körung 2017 allesamt als Prämienhengste und wir freuen uns, diese drei hochveranlagten Youngster unseren Züchtern in der Decksaison neben unseren bewährten Vererbern anbieten zu können.

Alle Infos finden Sie hier in Kürze.

United Touch S startet gut ins neue Turnierjahr

Beim ersten großen nationalen Hallen-Reitturnier des neuen Jahres beim Reitverein Lippe-Bruch Gahlen starteten Hendrik Dowe und United Touch S gut in die neue Turniersaison. Mit der Wertnote 8.30 belegte der aktuelle Vize-Bundeschampion der fünfjährigen Springpferde am 5. Januar in einer Springpferdeprüfung der Klasse M* den dritten Platz.

De Beau anerkannt für Hannover

Bei der Hengstanerkennung und 2. Junghengstekörung am 12. Dezember in Verden erhielt der dreijährige De Beau (De Niro – Sandro Hit – Don Schufro) das postive Körurteil.

Somit ist der Oldenburger Rapphengst nun zugelassen für Oldenburg, Westfalen und Hannover.

Hannoveraner Körung endete mit optimalem Ergebnis

Mit vier Hengsten fuhren wir nach Verden, mit vier gekörten Hengsten kamen wir nach Hünxe zurück.

Kat.-Nr. 40 v. Belantis – Ampere (NLD)

Kat.-Nr. 41 v. Christ – Londontime

Kat.- Nr. 56 v. Escolar – Rohdiamant

Kat.-Nr. 72 v. For Romance – St. Moritz

Und es kam noch besser, denn gleich drei Hengste (v. Belantis, v. For Romance, v. Escolar)verließen die Hannoveraner Hengstkörung 2017 als Prämienhengste.

Besonders stolz sind wir natürlich auf den Junghengst v. Belantis aus eigener Zucht und dem Besitz von Isabell Werth und Tobias Schult.

Erfreulich auch für unsere Züchter: Die drei Prämienhengste von Belantis, For Romance und Escolar werden in der kommenden Decksaison unsere Hengstkollektion bereichern!

Weitere Infos zu den Hengsten finden Sie unter diesem Link
http://www.hannoveraner.com/index.php?id=8&L=0&eignung=dressur

Feedback erneut siegreich

Bei den „Abtshofer-Hallen-Reitertagen“ in Mönchengladbach-Abtshof setzten Feedback und Niklaas Feilzer ihre Siegesserie fort.

Am Sonntag, 15. Oktober, holte sich das Erfolgspaar mit 71.579 % den Sieg in der Dressurprüfung Klasse S*** Intermediaire II.

Auf den Plätzen zwei und drei landeten Henny Hennessy (Heiner Schiergen) und Peppo (Tobias Nabben).

De Beau brilliert im 14-Tage Test

Mit Bravour legte der dreijährige De Niro-Sohn De Beau seine 14-tägige Veranlagungsprüfung in Neustadt-Dosse ab und schnitt mit der zweitbesten Dressurendnote in dem 36 Hengste umfassenden Feld ab.

Seine Noten;:

Interieur: 9,00 (Charakter/Temperament: 9,00, Leistungsbereitschaft: 9,00)

Trab: 8,50,

Galopp: 9,50

Schritt 7,50

Rittigkeit Bewertungskommission: 9,0

Rittigkeit Fremdreiter: 9,0

Daraus ergibt sich eine gewichtete Gesamtnote von 8,10 und eine gewichtete dressurbetonte Endnote von 8,63.

Feedback siegt im Kurz Grand Prix

Beim Reitturnier in Lindlar-Falkenhof holten sich Niklaas Feilzer und der 10-jährige Feedback am 10. September in der Dressurprüfung der Kl. S***, Kurz Grand Prix, mit 70.543 % den Sieg und stellten einmal mehr ihre Ausnahme-Qualitäten unter Beweis. Von Mai 2017 bis heute startete das Paar in 8 Dressurprüfungen der Klasse S***, war 2 x Erster, 2 x Zweiter, 2 x Dritter und 2 x Vierter.

United Touch S gewinnt die Silbermedaille beim Bundeschampionat

Die Top-Leistungen dieses Jahres, die Hendrik Dowe mit United Touch S bereits geliefert hat, deuteten schon an, dass der Fünfjährige in Warendorf “ein heißes Eisen im Feuer“ haben könnte. Seine Leistungen über alle Tage: Einfach nur bestechend und es sah so aus, als wenn es für den Untouched-Sohn aus der Zucht und dem Besitz von Julius-Peter Sinnack ruhig noch ein paar Tage länger hätte gehen können, denn der Topsportler wurde von Runde zu Runde besser und war am Ende noch absolut frisch.

Die erste Runde ist ja immer so etwas wie eine Standortbestimmung. Mit der Wertnote 8.2 und dem 9. Platz in der ersten Qualifikation am Mittwoch zeigte das Paar bereits eine gute Leistung.

In der 2. Qualifikation am Freitag folgte ein weitere gute Runde. Der Hengst mit dem enormen Springvermögen sorgte für Begeisterung bei den Zuschauern. Seine Art am Sprung ist ja nicht gerade als ökonomisch zu bezeichen, denn zwischen ihm uund den Stangen liegt meistens deutlich mehr Luft als notwendig. Das ist kraftraubend und der eine oder andere fragte sich vielleicht, ob dem großrahmigen Hengst im Finale nicht vielleicht die „Körnchen“ ausgehen würden – weit gefehlt!

Denn am Sonntag präsentierte sich der Youngster noch besser und zog nach dem 1. Umlauf mit der Wertnote 9.1 als Drittbester souverän in den 2. Umlauf ein. Und in diesem zeigte er seine beste Leistung, erhielt mit der 9.6 die höchste Wertnote und musste sich nur dem Diarado-Sohn Diaron unter Patrick Stühlmeyer geschlagen geben.

Neben der Silbermedaille hat United Touch S sicherlich auch viele Züchterherzen gewonnen. Von Anfang an wurde der Westfälische Prämienhengst des Jahres 2014 von den Züchtern gut angenommen und nun rückt dieser Sportler par excellence sicherlich noch stärker in den Fokus.

Wir freuen uns über den Erfolg und auf das, was noch kommen wird!

Crusoe weiterhin auf Erfolgskurs

 

17. August 2017

Gleich zwei Siege konnten Caro Heinze und Crusoe beim Reittunier in Gelsenkirchen Scholven Anfang August verbuchen. In Springpferdeprüfungen der Klasse A** gewann der vierjährige Comme il faut-Sohn mit den Wertnoten 8.80 und 8.60!