Feedback siegt im Kurz Grand Prix

Beim Reitturnier in Lindlar-Falkenhof holten sich Niklaas Feilzer und der 10-jährige Feedback am 10. September in der Dressurprüfung der Kl. S***, Kurz Grand Prix, mit 70.543 % den Sieg und stellten einmal mehr ihre Ausnahme-Qualitäten unter Beweis. Von Mai 2017 bis heute startete das Paar in 8 Dressurprüfungen der Klasse S***, war 2 x Erster, 2 x Zweiter, 2 x Dritter und 2 x Vierter.

United Touch S gewinnt die Silbermedaille beim Bundeschampionat

Die Top-Leistungen dieses Jahres, die Hendrik Dowe mit United Touch S bereits geliefert hat, deuteten schon an, dass der Fünfjährige in Warendorf “ein heißes Eisen im Feuer“ haben könnte. Seine Leistungen über alle Tage: Einfach nur bestechend und es sah so aus, als wenn es für den Untouched-Sohn aus der Zucht und dem Besitz von Julius-Peter Sinnack ruhig noch ein paar Tage länger hätte gehen können, denn der Topsportler wurde von Runde zu Runde besser und war am Ende noch absolut frisch.

Die erste Runde ist ja immer so etwas wie eine Standortbestimmung. Mit der Wertnote 8.2 und dem 9. Platz in der ersten Qualifikation am Mittwoch zeigte das Paar bereits eine gute Leistung.

In der 2. Qualifikation am Freitag folgte ein weitere gute Runde. Der Hengst mit dem enormen Springvermögen sorgte für Begeisterung bei den Zuschauern. Seine Art am Sprung ist ja nicht gerade als ökonomisch zu bezeichen, denn zwischen ihm uund den Stangen liegt meistens deutlich mehr Luft als notwendig. Das ist kraftraubend und der eine oder andere fragte sich vielleicht, ob dem großrahmigen Hengst im Finale nicht vielleicht die „Körnchen“ ausgehen würden – weit gefehlt!

Denn am Sonntag präsentierte sich der Youngster noch besser und zog nach dem 1. Umlauf mit der Wertnote 9.1 als Drittbester souverän in den 2. Umlauf ein. Und in diesem zeigte er seine beste Leistung, erhielt mit der 9.6 die höchste Wertnote und musste sich nur dem Diarado-Sohn Diaron unter Patrick Stühlmeyer geschlagen geben.

Neben der Silbermedaille hat United Touch S sicherlich auch viele Züchterherzen gewonnen. Von Anfang an wurde der Westfälische Prämienhengst des Jahres 2014 von den Züchtern gut angenommen und nun rückt dieser Sportler par excellence sicherlich noch stärker in den Fokus.

Wir freuen uns über den Erfolg und auf das, was noch kommen wird!

Crusoe weiterhin auf Erfolgskurs

 

17. August 2017

Gleich zwei Siege konnten Caro Heinze und Crusoe beim Reittunier in Gelsenkirchen Scholven Anfang August verbuchen. In Springpferdeprüfungen der Klasse A** gewann der vierjährige Comme il faut-Sohn mit den Wertnoten 8.80 und 8.60!

United Touch S wird Vize-Westfalenchampion

Als Vize-Westfalenchampion der fünfjährigen Springpferde verließen Hendrik Dowe und United Touch S das Westfälische Pferdezentrum am 27. Juli. Mit der Wertnote 8.60 in der Spezialspringpferdeprüfung der Klasse M mit zwei Phasen bewiesen Hendrik und der Untouched-Sohn einmal mehr ihre Qualitäten und ihre gute Form auf dem Weg nach Warendorf. Für das Bundeschampionat qualifizierten sich die Beiden ja bereits bei den Kirchhellener Classics mit der Wertnote 8.70.

Feedback wird Vierter bei seinem ersten Kurz-Grand-Prix-Start

Beim Dressururnier auf dem Krüsterhof (14. – 16. Juli) startete Niklaas Feilzer mit dem zehnjährigen Feedback zum ersten Mal in einem Kurz Grand Prix (Dressurprüfung Kl. S***) und belegte am Sonntag den 4. Platz.

In der Qualifikation am Samstag (Dressurprüfung Kl. S*** Intermediaire II) kam das beständige Paar, das momenten bei allen Starts Schleifen sammelt, ebenfalls auf den 4. Platz.

Feedback zweimal Zweiter

An Pfingsten startete Niklaas Feilzer mit dem zehnjährigen Feedback auf zwei Turnieren und kam jeweils auf den 2. Platz. Am Pfingstsonntag ritt der Bereiter aus dem Dressurstall von Isabell Werth den Fidertanz-Sohn in Borken in einer Dressurprüfung der Kl. S*** (Intermediaire II) und erreichte 68.640 %, am Pfingstmontag kam das Paar in Wachtberg-Oberbachem in einer Dressurprüfung der Klasse S*** auf 67.588 %.